Schulsozialarbeit

Liebe Eltern,

mein Name ist Marie-Kristin Jäger und ich bin selbst Mutter von drei Kindern. Seit dem 15. Januar 2014 arbeite ich für den Caritasverband Leipzig e.V. und freue mich, als Schulsozialarbeiterin an der Clemens Thieme Grundschule in Borna tätig sein zu können. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind  einen guten Start in das neue Schuljahr!

schulsozialarbeiterin_jaeger

Schulsozialarbeit ist Beziehungsarbeit.

Meine Arbeit basiert in der Zusammenarbeit mit der Institution Schule.
Die Vorteile des Angebotes der Schulsozialarbeit liegen darin, dass sie in der Schule vor Ort agiert und somit täglich Zugang zu allen  dazugehörigen Akteuren hat. Ich verstehe mich somit als Bindeglied zwischen Schülerinnen und Schülern, Ihnen als Eltern, den ErzieherInnen im Hort und den LehrerInnen.

Schulsozialarbeit arbeitet präventiv.

Ich biete in einzelnen Schulklassen (in Absprache mit den einzelnen Fachkräften) ein soziales Kompetenztraining / Soziales Lernen an. Hierbei werden aktuelle Themen in der Klasse thematisiert, wie zum Beispiel ein gelungenes miteinander Umgehen, Mobbing oder Stärkung des Selbstbewusstseins.

Ein weiterer Fokus meiner Arbeit ist es, SchülerInnen in ihren Fähigkeiten und Stärken zu unterstützen und zu fördern.

Gerne bin ich auch für Sie Ansprechpartnerin zur Beratung und Unterstützung, zum Beispiel bei schulischen, erzieherischen oder familiären Fragen oder anderen Problemen.

Kontakt:

Marie-Kristin Jäger (Dipl.Soz.Päd., Schulsozialarbeiterin)

Sie erreichen mich:                        
zu meinen Kontaktzeiten an der Schule am  Montag, Dienstag und Donnerstag und nach Vereinbarung.

logo_caritas_schulsozialarbeit

Zimmer: 1.14 (1.OG)
mobil:   01578/7815908
E-Mail:  ssa.clemens-thieme.gs(at)caritas-leipzig.de

Meine Angebote an der Schule:

  • Einzelfall- und Gruppenarbeit
  • Kooperation innerhalb der Schule und im Gemeinwesen
  • Krisenintervention (z.B. in schwierigen Lebenssituationen, Konflikten innerhalb der Familie usw.)
  • Präventive Arbeit und Projekte (Elternabende, Projektarbeit, Soziales Kompetenztraining)
  • Klärung von Streitigkeiten im Schulalltag
  • Beratungsgespräche ( z.B. bei Erziehungsfragen, Erziehungsproblemen und Schulschwierigkeiten)
  • Informationen zu speziellen Themen (z.B. in Erziehungsfragen, Lernen, Schulübergängen usw.)
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen
  • Hausbesuche und Begleitung zu Terminen
  • offene Angebote (z.B. Bastelangebote)
  • Begleitung von GTA-Angeboten

Viele Grüße
Marie-Kristin Jäger