Woher kommt das Papier?

In der Schule schreiben wir täglich darauf. Wir nutzen es zum Zeichnen, Malen oder Basteln und sogar zum Lesen. Gelegentlich saust es kugelförmig oder als Flugzeug durch die Klassenzimmer. Selbst wenn die Nase läuft, greifen wir danach: Papier. Aber woher kommt das Papier und wie wird es hergestellt?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich die dritten Klassen im Rahmen des Projektes „Papierherstellung“ und erkundeten und entdeckten Papier als Forschungsobjekt. Die Kinder lernten, woraus Papier besteht, welche Rolle es im Alltag spielt und was man aus Papier herstellen kann. Außerdem hatten die Schüler der 3. Klassenstufe die Möglichkeit selbst Papier zu schöpfen.

Lia-Cara Ahrens aus der Klasse 3/2a hat in einem Bericht zusammengefasst, wie die Schüler ihr eigenes Papier hergestellt haben: 

Alle 3. Klassen hatten Papier hergestellt. Z.B. hatte die Klasse 3/2a am 06.09.2016 Papier hergestellt.

Wie wurde es gemacht?

Wir haben dafür alte Pappe gebraucht. Wir gingen vom Klassenzimmer zum Kunstraum. Dort standen 2 Maschinen. Die eine war für die Pappe zum Papierbrei herstellen. Dann gaben wir es in eine Kiste. Wir bekamen ein Sieb. Jeder hatte einen Partner, mit dem man das Papier hergestellt hat. Wir tauchten das Sieb in die Kiste und hoben damit den Papierbrei heraus. Wir legten das Sieb mit dem nassen Papierbrei in den schnellsten Trockner der Welt. Danach hielt einer das Sieb fest und der andere klopfte auf das Sieb. Dabei fiel das Papier heraus. Das Papier legten wir zwischen ein Tuch und klopften darauf herum. Danach schrieben wir unsere Namen auf das Papier und legten es weg zum Trocknen.

 

KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.